Verleihung des Vorbildpreises

„Verantwortung verändert“, lautet der Titel der diesjährigen Konferenz und soll damit einen Fokus auf die Janusköpfigkeit der Verantwortung legen. Verantwortung hat die Macht, Dinge zu verändern, genauso übt sie aber auch Einfluss auf diejenigen aus, die sie übernehmen oder gerade auch nicht übernehmen. Letzteres scheint ein Phänomen unserer Zeit zu sein und birgt gerade deshalb politische wie gesellschaftliche Brisanz, oder vielleicht auch nicht? Fest steht, dass der Begriff der Verantwortung an sich bei jedem von uns etwas auslöst, sei es Zustimmung oder Ablehnung, ein Gefühl von Stärke oder auch Schwäche.

Dass sich oftmals gegen die Übernahme von Verantwortung entschieden wird, liegt häufig an einer simplen Frage, die sich bestimmt schon jeder einmal gestellt hat: Bringt es überhaupt etwas, wenn ich mich als Einzelner für eine Sachse stark mache, mich für etwas einsetze, die Verantwortung übernehme?

Dass wir Vincent Immanuel Herr und Martin Speer mit dem diesjährigen Vorbildpreis der Bayreuther Dialoge auszeichnen wollen, soll unsere Antwort auf diese Überlegung sein. Ja, Verantwortung zu übernehmen, kann Dinge verändern. Der Einsatz des Einzelnen kann tatsächlich etwas bewirken. Ihr Einsatz für die Idee Europa mit sämtlichen ihnen zu Verfügung stehenden Mitteln und ihren Erfolgen wie u. a. der freeinterrail-Kampagne, ihrem Einsatz für politische Partizipation, Emanzipation uvm. waren Grund zum Anlass, dass eine weitere Suche uns stets wieder zu den beiden führen würde.

Vorbildpreis
Ort: Frischraum Datum: October 29, 2017 Zeit: 3:15 pm - 4:00 pm Herr & Speer | Europäer. Aktivisten. Feministen.