Workshop: Andreas Steier | Auswirkung der Digitalisierung auf die Arbeitswelt

Der „Megatrend Digitalisierung“ ist es, der unsere Berufswelt in Aufruhr versetzt. Aber muss man überhaupt von einem Trend sprechen? Oder ist das ein logischer nächster Schritt in einer stetigen Entwicklung unserer Gesellschaft – und damit auch der Arbeitswelt?

Die Digitalisierung kann neue, hilfreiche Antworten auf unseren Umgang mit dem „Faktor Arbeit” geben. Welchen Weg gehen die Kinder, die heute geboren werden? Welche Berufe werden sie ergreifen? Und gibt es diese Jobs überhaupt schon? Wie sorgen wir dafür, dass die Digitalisierung sich positiv auf uns und unser Arbeitsleben auswirkt.

Dieser Workshop beleuchtet die verschiedenen Facetten der Digitalisierung in einer globalisierten Arbeitswelt. Die These lautet, dass beruflicher Erfolg heute und in Zukunft immer stärker davon abhängt, wie sehr wir in der Lage sind, die Chancen des Wandels zu nutzen. Flexibilität, Unabhängigkeit von Zeit und Ort, Vereinbarkeit von Familie und Beruf, die Lust am Gestalten, lebenslanges Lernen und berufliche Fortentwicklung – das alles kann Herausforderung und Chance zugleich sein.

Die Politik ist dafür verantwortlich, dass für alle die gleichen Startchancen gelten – eine Grundvoraussetzung für gleichwertige Lebens- und Arbeitsbedingungen. Außerdem muss sie nötige Rahmenbedingungen schaffen, die zu den Bedürfnissen der Menschen passen. Auch Betriebsräte und Gewerkschaften müssen das ihre tun. Es geht darum, dass alle Arbeitnehmer und Branchen vom digitalen Wandel in der Arbeitswelt profitieren.

Workshopphase I
Ort: RW I Uni Bayreuth Datum: October 27, 2018 Zeit: 10:30 am - 12:00 pm Andreas Steier | Mitglied des Bundestags