Bernd Villhauer

Dr. Bernd Villhauer (1966) ist Geschäftsführer des Weltethos-Instituts an der Universität Tübingen. Nach einer Lehre als Industriekaufmann hat er an den Universitäten Freiburg/Brsg., Jena und Hull (UK) Philosophie studiert und mit einer Promotion zur Kulturphilosophie abgeschlossen. Er war für verschiedene Unternehmen, vor allem im Medien- und Buchbereich tätig, zuletzt als Lektoratsleiter einer wissenschaftlichen Verlagsgruppe. Parallel hatte er Lehraufträge an den Universitäten Karlsruhe, Darmstadt, Jena und Tübingen.

Seit Anfang 2015 verantwortet er die administrative Leitung des Weltethos-Instituts, wobei er neben den organisatorischen Fragen besonders Probleme der Geldtheorie, des Finanzmarkts und des Investments bearbeitet. Hierbei ist in Forschung und Lehre die Eigenschaft der Finanzmärkte als globale Märkte zentral; finanzmarktethische Fragen können nur mit einem entsprechenden Instrumentarium interkultureller und transnationaler Art verstanden werden. Einer Einführung in die Problematik dient sein Buch „Finanzmärkte und Ethik“, das 2017 erscheinen wird. Außerdem behandelt er Finanzmarktfragen in seinem Blog „Finanz & Eleganz“.


Sessions

Komplettes Programm