Corinna Burkhart | Visionärin der Degrowth-Bewegung

Corinna ist Doktorandin in Humangeographie, Lund University . 2014 war sie im Organisationsteam der Degrowth Conference Leipzig. Wachstum ist Teil unserer Weltsicht. Wachstum zieht sich durch unser Denken. Wachstum ist ein Teil unserer Identität geworden. Corinna stellt die Frage, ob Praxis identitätsstiftend sein kann. Das heißt wie man durch bestimmte Tätigkeiten sein Denken und seine Weltsicht verändert. Ein Ort für diese Praktiken sind sogenannte „offene Werkstätten“. Das sind Orte an denen kreativ, mit verschiedenen Materialien neue Infrastrukturen geschaffen werden. Es besteht die Hoffnung, dass wir in diesem neuen Umfeld auf neue Möglichkeiten stoßen und uns andere Prioritäten setzen. Zum Beispiel könnte das Bewusstsein entstehen, dass Gemeinschaft viel wichtiger für einen selbst ist, als materielle Gegenstände. Und so könnte auch Degrowth zum Teil unserer Identität werden.


Sessions

Komplettes Programm