Engagée

politisch-philosophische Einmischungen

In Zeiten vermeintlicher Alternativlosigkeit spürt engagée das Ungedachte auf. engagée versammelt kollektive und experimentelle Ausdrucksformen für einen gemeinsamen Gedankenaustausch. Ausgehend von der kritischen Reflexion gesellschaftlicher Zusammenhänge fordert engagée zu mutigen Einmischungen heraus und will Veränderungen anstoßen. engagée ist theorieaffin und praxisvernarrt. engagée spürt Noch-Nicht-Orte auf, folgt Trampelpfaden und sucht Auswege aus Systemzwängen.

Mit dem Anspruch, analytische Schärfe und politische Involviertheit zu verbinden, wurde die Plattform für politisch-philosophische Einmischungen 2014 gegründet. Zwei mal im Jahr erscheint engagée als Printmagazin. Auf der organisatorischen Ebene wagt engagée mit der offenen Redaktion ein demokratisches Experiment jenseits bloßer Vernetzung.

Felix Maschewski ist Germanist, Wirtschaftswissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Wirtschaftsgestaltung Berlin. Er promoviert in neuerer deutscher Literatur an der HU Berlin.

Anna-Verena Nosthoff ist Philosophin und politische Theoretikerin sowie Mitglied des Forschungsprojekts „Kritische Theorie und Religion“ an der Goethe-Universität Frankfurt a.M. Zuletzt erschienen von ihr Aufsätze über Adorno, Levinas und Agamben.

Johannes Siegmund ist Philosoph und Journalist sowie Teil des Kollektivs philosophy unbound. Derzeit arbeitet er an seiner Promotion mit dem Arbeitstitel “Philosophie der Flucht”.

Rahel Sophia Süß ist Politikwissenschaftlerin und Lektorin an der Universität Wien. Sie studiert Philosophie und beschäftigt sich im Rahmen ihrer Promotion mit dem demokratischen Experimentalismus. Zuletzt erschienen bei Turia + Kant “Kollektive Handlungsfähigkeit“.


Sessions

Komplettes Programm