Enno Park | Vorsitzender von Cyborgs e.V.

Enno Park ist gelernter Mediengestalter, studierte Wirtschaftsinformatik und arbeitete lange Zeit als Software-Entwickler. Heute beschäftigt er sich publizistisch mit den Auswirkungen der Digitalisierung auf Mensch und Gesellschaft. Dass er in seiner Kindheit sein Gehör verlor, führte zu einer besonderen Auffassung des Internets als barrierefreien Lebensraum, in dem seine Teil-Identität als Gehörloser kaum eine Rolle spielte. Für ihn gewannen Fragen der Identität eine besondere Bedeutung, als er durch Cochlea-Implantate sein Gehör zurückerlangte und sein Leben anders gestalten konnte als bisher. Bedeutet das auch, dass er selbst sich verändert hat? Kann man durch diesen tiefen technologischen Einschnitt in die Identität von einem Cyborg sprechen? Und gibt es überhaupt so etwas wie Identität, wenn potenziell alle Aspekte einer Persönlichkeit sich mit der Zeit verändern können?


Sessions

Komplettes Programm