Gitta Walchner

Als Vertreterin der Gemeinwohlökonomie setzt sich die Unternehmensberaterin und freie Dozentin für Betriebswirtschaft Gitta Walchner für ein ethischeres Wirtschaftssystem ein. Das Ziel der Bewegung ist es – wie schon der Name sagt – das Gemeinwohl an oberste Stelle zu bringen und so inhaltslose Kriterien wie Wachstum und Profit abzulösen. Die Marktwirtschaft soll also zu einem guten Leben für alle führen, nicht nur lokal, sondern mit globaler Ausstrahlung.
Nachdem sie als Schauspielerin tätig war, studierte Gitta Walchner BWL,  war sieben Jahre in einer großen Unternehmensberatung tätig, und arbeitet heute selbständig als Beraterin und Auditorin für Gemeinwohlökonomie. Sie wirkte bei der Etablierung des Freitaler mit, einer Regionalwährung in Freiburg, die den regionalen Einzelhandel stärken möchte. Darüber entdeckte sie dann die Gemeinwohlökonomie, die sie heute als Referentin unterstützt.


Sessions

Komplettes Programm