Suzann-Viola Renninger

Nach einem Studium der Naturwissenschaften promovierte Suzann-Viola Renninger in Philosophie mit den Nebenfächern Wissenschaftstheorie und Anthropologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.
In den folgenden 15 Jahre lancierte sie eine eigene Softwarefirma, arbeitete auf der Redaktion der Neuen Zürcher Zeitung und später als Herausgeberin sowie Redakteurin der Schweizer Monatshefte, zog ihren Sohn Julian groß und blieb dabei immer mit einem Bein in Forschung und Lehre.
Inzwischen ist sie an die Universität zurückgekehrt, forscht im Grenzbereich zwischen Ethik, Wissenschaftstheorie und Verhaltenswissenschaften an der Universität Zürich und doziert dort in eben diesen Fächern.
Daneben leitet sie das Ressort Philosophie an der Volkshochschule Zürich und engagiert sich unter anderem als Gründungsmitglied der Swiss Democracy Foundation für mehr Bürgerbeteiligung und Demokratie.


Sessions

Komplettes Programm