Nora Sophie Griefahn | Cradle to Cradle e.V.

 

1. Über mich: “Ich habe Umweltwissenschaften und Umweltingenieurwesen studiert, um zu lernen, wie ich die Zukunft mitgestalten kann. Während des Studiums gründete ich den Cradle to Cradle e.V. mit. Wir zeigen auf, wie wir Menschen einen positiven Fußabdruck hinterlassen können und nicht nur weniger schlecht sein müssen.”

2. Lebensmotto: “Weniger schlecht ist noch lange nicht gut!”

3. Wofür ich brenne: “Umwelt-, Klimaschutz und Nachhaltigkeit hören sich für mich oft nach etwas Passivem an. Danach, etwas nicht zu tun – die Menschen dazu zu bringen, weniger schlecht zu sein oder CO2 einzusparen. Ich möchte lieber dazu beitragen, dass wir viele gute Dinge tun. Es sollte gut sein, dass es uns gibt und gab. Mit etwas weniger schlecht und etwas weniger CO2 werden wir die Umweltverschmutzung und den Klimawandel nicht aufhalten.”

4. Mit wem ich gerne mal streiten würde: “Mit allen die weiter auf Effizienz statt Effektivität setzen.”

5. Was mir an einem Dialog wichtig ist: “Etwas neues zu lernen.”

 

Nora Sophie Griefahn ist geschäftsführende Vorständin und Mitgründerin des gemeinnützigen Cradle to Cradle e.V. Sie studierte Umweltwissenschaften und Technischen Umweltschutz an der Leuphana Universität Lüneburg, Goethe Universität Frankfurt, Universität für Bodenkultur Wien, Universität Kopenhagen sowie der TU Berlin. Weitere Auslandsaufenthalte führten sie in die USA und nach Frankreich. Für ihr Studium und Engagement erhielt sie zahlreiche Auszeichnungen und Stipendien, u. a. ein Studienstipendium der Friedrich-Ebert-Stiftung sowie eine Auszeichnung des Landes Niedersachsens für herausragendes ehrenamtliches Engagement. Außerdem gehört sie als einzige Deutsche zu den GreenBiz’ 30 Under 30, den weltweit aufstrebenden Führungskräften in allen Sektoren, die die nächste Generation des nachhaltigen Wirtschaftens gestalten.

Aus der Idee heraus, Cradle to Cradle Denkschule und Designkonzept in die Mitte der Gesellschaft zu tragen, gründete Nora Sophie Griefahn 2012 den C2C e.V. mit und leitet diesen seither als Co-Geschäftsführerin. Dabei koordiniert sie dessen politische, wissenschaftliche und organisatorische Arbeit und treibt mit Impulsen und Initiativen das Wissen zu Cradle to Cradle und dem Umdenken in Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Bildung und Gesellschaft voran. Als Rednerin und in zahlreichen Aufsätzen, Interviews und Artikeln nimmt sie zu aktuellen Fragen rund um Cradle to Cradle und dessen Zusammenhängen Stellung. Sie ist in wissenschaftlichen Beiräten, Jurys sowie in europäischen und internationalen Netzwerken tätig. Des Weiteren lehrt sie an mehreren Hochschulen und Universitäten und bietet Seminare in unterschiedlichen Einrichtungen der Erwachsenenbildung an.


Sessions

Komplettes Programm